Freizeitpark-Tester Team e.V. | Sonnenhang 11a | 93346 Ihrlerstein | Tel.: 09441 177448 | Fax: 09441 177449
Wir lieben Freizeitparks
Impressum Impressum
Angaben ohne Gewähr
DEUTSCHLAND
FRANKREICH
ITALIEN
NIEDERLANDE
BELGIEN
SCHWEIZ
SPANIEN
SCHWEDEN
MOVIELAND STUDIOS
k.A.
Der Movieland Park liegt am Gardasee, genauer gesagt nur ca. 5 Autominuten vom Gardaland entfernt. Er gehört zum Canevaworld Resort zu dem auch unmittelbar anschließende Caneva Aquapark, sowie “Medieaval Times” zählen. Hinter letzterem verbirgt sich eine Dinnershow in bester Disney- “Buffalo Bill Wild West” Manier, nur dass man hier nicht den Wilden Westen sondern ein Ritterturnier als Aufhänger benutzt. Ein Kombi-Ticket aus Movieland Park und Canevaworld ist empfehlenswert, denn es kostet mit nur wenig mehr als das Einzelticket und für einen ganzen Tag bieten die Movieland-Studios eigentlich (noch) zu wenig. Eine treffende Einschätzung für die Movieland Studios abzugeben ist nicht ganz einfach, denn einerseits bietet der Park eine sehr gute Show und einige aufwändige Attraktionen, andererseits nerven unzählige “ich fotografier Dich mit dem Castmember für Unsummen” Fotografen und wirklich grottenschlechte Fahrattraktionen.... Das Essen im Park ist nicht gut, dafür aber teuer und selbst in den angepriesenen Show-Restaurants (z.B. Zorro) die zugegebener Massen gut aussehen fanden wir das Essen nicht wirklich empfehlenswert. Die sanitären Anlagen sind dagegen sauber und einwandfrei. Das Personal ist ebenfalls freundlich, nur die schon angesprochenen Parkfotografen nerven auf die Dauer. Der Movieland Park ist sehr klein, bietet keine echten Grünflächen und auch in Sachen Schatten sieht es nicht gut aus. Das Theming ist, soweit vorhanden, ambitioniert und recht schön umgesetzt. Fazit: Der Movieland Park bietet gute Shows und vier sehenswerte Attraktionen, alles Andere ist eigentlich überflüssig und wenig bis nicht empfehlenswert. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Park nicht geeignet, denn für diese Zielgruppe bietet er keine guten Attraktionen. Sehr negativ fallen auch die viel zu lauten Soundeffekte auf, die z.B. beim Terminator 2 weit über jede Schmerzgrenze gehen.